Pflanzen

Hier haben wir die wichtigsten Standardpflanzen aus unserem Mietsortiment aufgeführt. Natürlich sind  auch spezielle Einzelstücke in unserem Pflanzenlager. Fragen Sie uns einfach an. Bestellformulare für die Messen in Bern finden Sie hier.

Kentia-Palme

  • Pflanzenfamilie: Palmea (Palmen)
  • Heimat: Insel Howe
  • Blütezeit: Grünpflanze

Die Kentia-Palme gehört seit über 100 Jahren zu den beliebtesten Palmen in Wohnräumen. Sie ist pflegeleicht und eine der dekorativsten Grünpflanzen. Sie kann bei uns über 2m hoch werden. Die Pflanze wächst 15-20cm pro Jahr.

Die Kentia kommt mit wenig Licht aus, ist trockener Zimmerluft gewachsen und kann das ganze Jahr über bei normalen Zimmertemperaturen gehalten werden. Vorausgesetzt die Pflanze ist vor heller, praller Sonne geschützt, sonst bekommen ihre Blätter Brandflecken.

Die Pflanze muss gleichmässig feucht gehalten werde, Staunässe ist unbedingt zu vermeiden.  Für einen erfrischenden Regenguss im Freien bzw. für das Abwaschen der Wedel ist die Kentia dankbar. 

Pheonix roebelenii-Palme

  • Pflanzenfamilie: Palmea (Palmen)
  • Heimat: Laos
  • Blütezeit: Grünpflanze

Diese Palme aus Laos hat einen kurzen Stamm und weiche, dunkelgrüne Fiederblätter. Sie benötigt viel Licht und muss daher ganzjährig an einem hellen, aber nicht vollsonnigen Platz im warmen Zimmer stehen. Für hohe Luftfeuchtigkeit, besonders im Winter, ist sie dankbar.

Sie gedeiht am besten bei 20-23 Grad Celsius, im Winter sollte sie nicht unter 16 Grad Celsius

gehalten werden.

Am liebsten wird sie mässig feucht gehalten.

Chamerops humilis (Zwergpalme)

  • Pflanzenfamilie: Palmengewächse
  • Heimat: Europa
  • Blütezeit: Juli-August

Die Chamaerops ist eine recht langsam wachsende Schirmpalme, die im Mittelmeerraum beheimatet ist. Sie erreicht eine Höhe von maximal 5 m. Der Stamm ist mit braunen Fasern bedeckt. Die Blätter sind dunkelgrün, sehr steif und widerstandsfähig.

Die robuste Palme bevorzugt einen hellen Standort mit viel Sonne und ist eigentlich nur durch zuviel Wasser klein zu kriegen und deshalb besonders für Anfänger geeignet.

Sie verträgt sengende Hitze im Sommer genauso gut wie klirrende Kälte im Winter. Ältere Exemplare widerstehen sogar Temperaturen knapp unter -10 °C, wobei diese Temperatur nicht für die Wurzeln gilt.Diese müssen z.B. mit Luftpolsterfolie und einem untergelegten Styroporblock warm gehalten werden

Bambus

  • Pflanzenfamilie: Gräser
  • Heimat: Tropen
  • Blütezeit: Grünpflanze, blühen sehr selten

Der Bambus ist der König der Gräser und obwohl einige Arten mehrere Meter hoch werden, gehört der Bambus zu den Familien der Gräser.

Hell, aber sonnig ist das beste Klima für diese Pflanze. Vor allem braucht er eine hohe

Luftfeuchtigkeit, darum ist er für Nassräume bestens geeignet. Während der Sommermonate

kann er auch im Freien stehen.

Im Sommer braucht die Pflanze viel Wasser, sie muss bis zu zweimal wöchentlich gegossen

werden. Im Winter giessen Sie nur wenig und nur dann, wenn die Erdoberfläche trocken ist.

Ein Fussbad schadet nicht, aber Vorsicht vor Staunässe.

Olivenbaum (Olea europaea)

  • Pflanzenfamilie: Ölbaumgewächse
  • Heimat: Europa, Afrika, Asien, Australien
  • Blütezeit:  April - Juni

Der Olivenbaum ist eine immergrüne Pflanze. Mehrere Jahre alte Blätter werden Jahreszeitunabhängig abgeworfen. Die Blattoberseite ist graugrün, die silbrig glänzende und grau gefärbte Blattunterseite besitzt kleine Härchen.

Der Olivenbaum ist sehr pflegeleicht und und Bedarf gründsätzlich nur von Anbeginn des Winters und zum aufkommenden Frühjahr Ihrer Aufmerksamkeit. Grundsätzlich sollten die Bäume nur im Frühjahr beschnitten werden und es ist wichtig, dass der Baum keine Staunässe an den Wurzeln hat, sodass die Unterseite des Topfes gelöchert sein muss und in keinem weiteren Behältnis stehen darf

Er wird seit dem 4. Jahrtausend vor Christus als Nutzpflanze kultiviert. Die Farbe de unreifen Oliven ist grün, die der reifen schwarz oder violett/braun. Am ertragreichsten ist einOlivenbaum nach ca. 20 Jahren.  

Ficus benjamina (Birkenfeige)

  • Pflanzenfamilie: Moraceae
  • Heimat: Indien
  • Blütezeit: Grünpflanze

Der Ficus ist verwandt mit dem Gummibaum, aber nicht ganz so robust wie dieser. Dennoch ist die Pflanze sehr beliebt. Durch ihre eleganten, zierlichen, leicht hängenden, meist dunkelgrünen Blätter wirkt sie grazil. In ihrer Heimat wächst sie zu stattlichen Bäumen heran, bei uns kann sie durchaus 2,50m erreichen. Auch weiss-panachierte Varationen sind sehr beliebt.

Der Ficus braucht viel Licht. Ist der Standort zu dunkel, fallen die Blätter ab. Aber auch pralle Sonne verträgt der Baum nicht. Birkenfeigen lieben eine gleichmässig warme Umgebung sowie eine gleichmässige Wasserversorgung. Ihre Wurzelballen dürfen weder zu feucht noch zu trocken sein. Die Pflanze ist für gelegentliches Übersprühen der Blätter mit nicht zu kalkhaltigem Wasser dankbar.

Lorbeer (Laurus nobilis)

  • Pflanzenfamilie: Lauraceae
  • Heimat: Ursprünglich Kleinasien
  • Blütezeit: April-Mai

Beim Lorbeer handelt es sich um einen immergrünen Strauch oder Baum mit steifen, aufrechten Zweigen. Die ledrigen, glänzenden, kahlen und kurzgestielten Blätter sind dunkelgrün und lanzettförmlich sowie am Rande verdickt. Sie riechen angenehm aromatisch, balsamisch und besitzen einen bitterlichen Geschmack.

Im Frühsommer erscheinen kleine crèmefarbene Blüten, aus denen sich bei ausgewachsenen Pflanzen in warmen Gegenden schwarze Beerenfrüchte entwickeln.

 

 

 

Buchsbusch (Buxus)

  • Pflanzenfamilie: Buchsbaumgewächs
  • Heimat: Süd- und Mitteleuropa
  • Blütezeit: Grünpfla

Der Buchs ist eine uralte Gartenpflanze, die in Süd- und Mitteleuropa verbreitet ist. In alten Gärten findet man auch heute noch geschnittene oder stattlich freiwachsende Einzelsträucher. Die kleinwüchsige Züchtung "Suffruticosa"ist eine ideale Einfassungspflanze.

Der Buchs gedeiht an trockenen und feuchten Plätzen gut. Er liebt kalkhaltigeBöden. Die richtige Zeit, den Buchs in Form zu schneiden, ist im Juli oder August.

  

 

Efeu (Hedera helix)

  • Pflanzenfamilie: Araliaceae
  • Heimat: Europa, Asien
  • Blütezeit: September-Oktober

Der Efeu ist eine bescheidene, selbstklimmende Kletter-und Rankenpflanze mit Haftwurzeln. Es gibt ihn in zahlreichen Blattformen und -zeichnungen und in sehr unterschiedlichen Arten und Sorten. Mit Efeu können Sie so manchen Winkel freundlich gestalten. Wir führen unter anderem Efeusäulen und -hänger.

Schattig bis halbschattig sind die bevorzugten Lichtverhältnisse des Efeu, alle buntlaubigen Sorten müssen heller stehen, aber vor direkter Sonne geschützt. Efeu möchte im Sommer relativ feucht gehalten werden, der Wurzelballen darf dabei nicht vernässen.

 

 

Farn

  • Pflanzenfamilie: Nephrolepsis
  • Heimat: Europa, Asien
  • Blütezeit: Grünpflanze

Die Farne gedeihen grösstenteils an schattigen und feuchten Orten und sind deshalb am vielfältigsten im tropischen Urwald zu finden, wo auch baumförmige Farne leben. Manche Farnsorten werden als Zierpflanzen verwendet. Das saftige grün eines Farns schmückt jeden Ort, sei es ein Wohnhaus, Büro oder Ausstellungsstand.

Farne mögen keine Sonne. Ein Platz an einem Nordfenster ist für sie sehr günstig. Man kann sie aber auch an einem anderen Fenster oder etwas davon entfernt aufstellen, muss sie aber vorallem im Sommer vor der prallen Sonne schützen. Sehr wichtig ist auch eine gleichmässige Wasserzufuhr. Da die Erde in kleinen Töpfen rasch austrocknet, sollten Farne immer in genügend grosse Töpfe gepflanzt werden. Vorteilhaft ist es auch, wenn der Topf mit feuchtem Moos abgedeckt oder auch im ganzen in feuchten Torfmull eingesenkt wird.

 

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Pflanzen zu erfahren.

 

 

Rentaflor GmbH

Zentweg 17C

3006 Bern

Tel. +41(0)31 921 84 40

Nat. +41(0)79 206 06 36

Fax. +41(0)31 921 84 41

info@rentaflor.ch

Öffnungszeiten:

 

Montag - Freitag   

08:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr

 

Bitte mit Voranmeldung 

 


Unser alljährlicher Frühlings -Rampenverkauf findet dieses Jahr wieder in unserem Pflanzenlager im Hammerwerk statt: